Zum Hauptinhalt springen

Tierschützer bekämpfen Fuchsjagd mit Hunden

Bei der Baujagd sollen Hunde den Fuchs aus dem Bau scheuchen. Doch das kann für beide Tiere blutig enden.

Bei der Baujagd treibt der Hund den Fuchs vor die Flinte des Jägers. Tierschützer halten das Jagdritual für Tierquälerei und wollen es abschaffen.
Bei der Baujagd treibt der Hund den Fuchs vor die Flinte des Jägers. Tierschützer halten das Jagdritual für Tierquälerei und wollen es abschaffen.

Hundegebell, der Fuchs schiesst aus dem Bau. Es knallt und er ist tot. Ungefähr so muss man sich die «Baujagd» vorstellen. Auch im Kanton Zürich wird sie noch praktiziert. Darauf aufmerksam gemacht haben jetzt zehn Tierschutzorganisationen. In einer Petition an den Kantonsrat fordern sie die Abschaffung des Jagdrituals, bei dem es sich in ihren Augen um Tierquälerei handelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.