Tim Guldimann kann gratis fliegen

Der neue Zürcher SP-Nationalrat wird künftig zwischen Berlin und Bern pendeln. Die Kosten für die Hin- und Rückflüge während der Session kann er sich zurückerstatten lassen.

Wurde am vergangenen Sonntag in den Nationalrat gewählt: Tim Guldimann

Wurde am vergangenen Sonntag in den Nationalrat gewählt: Tim Guldimann Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Schweiz wohnhafte Parlamentarier haben Anrecht auf ein Generalabonnement der 1. Klasse. Neo-Nationalrat Tim Guldimann kann sich die Flugkosten zurückerstatten lassen. Denn für Sitzungen parlamentarischer Gremien werden die Kosten für eine unbeschränkte Anzahl Flüge vergütet. Das geht aus der Weisung betreffend Entschädigung der Ratsmitglieder mit Wohnsitz im Ausland vom Mai 2011 hervor. Guldimann hat zudem Anrecht auf eine sogenannte Distanzentschädigung von 400 Franken pro Reise.

Der ehemalige Schweizer Botschafter in Berlin erhält während der Session und an Sitzungstagen die gleichen Entschädigungen wie die anderen Parlamentarier: 115 Franken pro Tag für die Verpflegung und 180 Franken für die Übernachtungen. So sieht es die Verordnung der Bundesversammlung zum Parlamentsressourcengesetz vor. Falls Guldimann während der Session über das Wochenende in Bern bleiben möchte, kann er zusätzliche Entschädigungen für Unterkunft und eine Mahlzeit beantragen.

Guldimann bleibt Auslandschweizer

Ein Umzug von Berlin in die Schweiz steht für Guldimann nicht zur Debatte, wie er nach der Wahl zur Nachrichtenagentur sda gesagt hatte. «Ich bin Auslandschweizer, und Auslandschweizer wohnen im Ausland.»

Guldimann ist nicht der erste Auslandschweizer im Parlament – aber der erste, der als Auslandschweizer gewählt wurde. In der Legislaturperiode 1999-2003 sassen zwei Auslandschweizer im Nationalrat: Ruedi Baumann (Grüne, BE) und seine Frau Stephanie Baumann (SP, BE). Sie waren allerdings nicht als solche gewählt worden, sondern während der Amtszeit nach Frankreich ausgewandert. (tif/sda)

Erstellt: 20.10.2015, 15:08 Uhr

Artikel zum Thema

SP setzt junge Studentin vor Topdiplomaten

Ex-Botschafter Tim Guldimann landet bloss auf dem 10. Platz der Zürcher Nationalratsliste – Galladé entgeht der Altersguillotine. Mehr...

Auslandschweizer – 20 Mal pro Jahr von Berlin nach Bern

Wie nachhaltig ist denn das? Ex-Botschafter Tim Guldimann reist künftig von weit her ins Parlament. Den Ökokritikern gab er vor der Wahl einen Rat. Mehr...

«Politisch weit rechts von Dschingis Khan»

Interview Am Freitag gibt Tim Guldimann, der Schweizer Botschafter in Berlin, sein Amt auf. Im Interview kommt er auf die Ukrainekrise zurück, in der er hinter den Kulissen eine wichtige Rolle spielte. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Erneuerbar heizen für eine gesunde Umwelt

Alle erneuerbaren Heizsysteme haben gemeinsam, dass sie die CO2-Emissionen reduzieren, den Wiederverkaufswert Ihrer Liegenschaft erhöhen und langfristig die Heizkosten senken.

Blogs

Sweet Home Die besten Orte für eine neue Ordnung

Geldblog Bei GAM fliessen weiterhin Vermögen ab

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...