Toter in Küsnacht: Polizei verhaftet Tatverdächtigen

Die Kantonspolizei hat in der Villa eines bekannten Galeristen einen Toten aufgefunden. Inzwischen wurde ein Mann festgenommen.

Konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen: Aufgebot der Polizei am Tatort.

Konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen: Aufgebot der Polizei am Tatort. Bild: Stefan Hohler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute Dienstagmorgen ist die Kantonspolizei alarmiert worden, weil sich in der Villa eines bekannten Galeristen in Küsnacht Itschnach ein schwerverletzter Mann befand. Die ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch dessen Tod feststellen. Laut Daniel Schnyder, Sprecher der Kantonspolizei Zürich, wird von einem Tötungsdelikt ausgegangen. In diesem Zusammenhang sei ein Mann verhaftet worden.

Beim Verhafteten handelt es sich um denjenigen Mann, welcher die Polizei angerufen hatte. Das Motiv und die Hintergründe der Tat sind zurzeit nicht geklärt und werden durch die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft für Gewaltdelikte untersucht.

Laut Radio Zürichsee soll dem Vorfall ein Streit vorausgegangen sein. Die Kantonspolizei will dies nicht kommentieren. Unbestätigten Angaben zufolge handelte es sich beim Opfer um einen Bekannten der Galeristenfamilie. In welcher Verbindung der Tatverdächtige zum Toten steht, ist bisher unklar.

Im Einsatz standen das Institut für Rechtmedizin der Universität Zürich, Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich (FOR) sowie die mobile Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich.

(hoh/tif/pia/sda)

Erstellt: 30.12.2014, 10:37 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Wo Cougars nach Sex suchen

Casual-Dating-Seiten bieten viele Überraschungen. Der 32-Jährige Simon aus Uster berichtet.

Blogs

Tingler Die digitale Mutter

Von Kopf bis Fuss Schwanger dank Zyklus-App?

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Ihr Kopf ist so gross wie das Junge: Das Nashhorn Baby Kiano steht im Zoo von Erfurt neben seiner Mutter. (15. Januar 2019)
(Bild: Martin Schutt) Mehr...