Zum Hauptinhalt springen

Traditionsgeschäft zieht in die Viaduktbögen

Das Zürcher Haushaltsgeschäft Sibler wird nach Ostern seine Filiale in den Viaduktbögen im Kreis 5 beziehen.

Ab Ostern auch mit Haushaltswaren: Sibler zieht in den Viaduktbogen 24.
Ab Ostern auch mit Haushaltswaren: Sibler zieht in den Viaduktbogen 24.
TA

Kleiderläden, Outdoor-Geschäfte und Restaurants machten bisher den Grossteil des Angebots in den Läden an der neuen Einkaufsmeile im Kreis 5 aus. Nach Ostern werden Haushaltartikel, Wohnbedarf und Geschenkartikel dazu kommen. Dann wird das Zürcher Traditionsgeschäft Sibler einen Viaduktbogen beziehen, schreibt die NZZ am Mittwoch (Artikel nicht online verfügbar).

Sibler zieht in den Bogen 24 ein, in dem vorher die Damenwäschekollektion Musis verkauft wurde. Das Angebot im neuen Ladenlokal werde den Eigenheiten des Quartiers angepasst, heisst es weiter. So wolle Geschäftsführer Manuel Wiesendanger neben Leuchten und Kleinmöbel auch ein ganzes Sortiment hochwertiger Pétanque-Kugeln im Sortiment führen.

Bei der Vermieterin der Viaduktbögen, der Stiftung PWG, ist man erfreut über den Einzug von Sibler. Man wolle zwar nicht von der Mode weg, wolle aber dort auch Lücken füllen, wo sich ein Bedürfnis nach weiteren Produkten zeige, sagt Daniel Bollhalder von der Stiftung gegenüber der NZZ.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch