Zum Hauptinhalt springen

Tramunfall auf der Limmatstrasse

Zwischen dem Zürcher Hauptbahnhof und dem Escher-Wyss-Platz ging heute Morgen nach einer Kollision nichts mehr.

Das Tram der Linie 4 nach dem Unfall. Bild: ema
Das Tram der Linie 4 nach dem Unfall. Bild: ema

Auf der Limmatstrasse in Zürich ist am heutigen Freitagmorgen nach halb acht Uhr ein Tram mit einem Auto kollidiert. Wie es dazu kommen konnte, ist laut der Polizei noch in Abklärung. Laut einem Leser Redaktion Tamedia, der dabei war, wollte eine Autolenkerin wollte nach links abbiegen und rammte dabei das Tram.

Verletzt worden ist bei dem Unfall laut Polizei niemand. Die Strecke musste aber zwischen Bahnhofquai und Escher-Wyss-Platz für die Linien 4 und 17 in beiden Richtungen sowie für die Linie 13 in Richtung Escher-Wyss-Platz gesperrt werden. Nach gut zwei Stunden war die Störung schliesslich behoben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch