Zum Hauptinhalt springen

Uetlibergbahn schleift Seniorin mit

Eine ältere Frau ist gestern Abend in Zürich schwer verunfallt. Als sie in den hintersten Wagen der Bahn steigen wollte, schloss sich die Tür und klemmte sie ein.

hub
Ein Wagen des Typs, wie er in den Unfall involviert war. Bild: PD
Ein Wagen des Typs, wie er in den Unfall involviert war. Bild: PD

Eine 78-jährige Frau wollte gestern Abend an der Haltestelle Schweighof in die Uetlibergbahn einsteigen. Dabei hielt sie sich laut einer Meldung der Stadtpolizei an einer Haltestange der hintersten Tür fest. Sie war noch nicht eingestiegen, als sich die Türen schlossen und ihren Arm einklemmten.

Nun setzte sich der Zug in Richtung Zürcher Hauptbahnhof in Bewegung. Weil es der Rentnerin vorerst nicht gelang ihren Arm zu befreien, wurde sie einige Meter weit mitgezogen. Als der Zug beschleunigte, kam die Frau zwar vom Zug los, sie stürzte dabei jedoch zu Boden.

Zwei Personen, die den Vorfall beobachtet hatten, leisteten sofort erste Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Die 78-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht, ihr Zustand ist laut Polizei kritisch. Wie es zum Unfall kommen konnte, wird nun untersucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch