Zum Hauptinhalt springen

Wenn das Grundstück plötzlich zehnmal mehr wert ist

Bei Umzonungen kann sich das Vermögen der Eigentümer auf einen Schlag vermehren. Davon soll die öffentliche Hand profitieren.

Der Begriff ist sperrig, aber wichtig. Denn es geht um Geld. Viel Geld. Konkret: Millionen. Und es geht um ein Gut, das in der Schweiz zunehmend rar wird: Bauland. Der Begriff heisst Mehrwertausgleich, und um diesen zeichnet sich im Kanton Zürich ein zähes Ringen ab.

Was unter Mehrwertausgleich konkret zu verstehen ist, zeigt ein einfaches Beispiel. Am Rand einer mittelgrossen Gemeinde steht eine stillgelegte Fabrik. Landwert: 300 Franken pro Quadratmeter. Ein Investor würde das Grundstück gern mit Mehrfamilienhäusern überbauen. Die Gemeinde bewilligt die Umzonung. Und von einem Tag auf den anderen ist das Land zehnmal mehr wert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.