Zum Hauptinhalt springen

Unter Prämienschock

Die Krankenkassenprämien für 2016 sind ins Haus geflattert. Bei vielen sind sie höher, als angekündigt wurde. Dahinter steckt Versicherungsmathematik. Aber auch Politik.

Die Gesundheitskosten steigen, das hat verschiedene Gründe (hier ein Themenbild aus der Hirslanden Klinik). Foto: Keystone
Die Gesundheitskosten steigen, das hat verschiedene Gründe (hier ein Themenbild aus der Hirslanden Klinik). Foto: Keystone

3,6 Prozent. Um so viel würden die Prämien für die Grundversicherung 2016 im Kanton Zürich steigen. Dies hat das Bundesamt für Gesundheit Ende September kommuniziert. Es handelt sich um einen Durchschnittswert. Inzwischen haben alle Leute Post von ihren Krankenkassen bekommen: ihre individuellen Prämien. Sabine Kästner (Name geändert) holte die alte Police hervor, rechnete – und war schockiert. Statt wie angekündigt um 3,6 steigt ihre Prämie um 17 Prozent!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.