Zum Hauptinhalt springen

So lebte Uriella im Zürcher Oberland

Jahrzentelang wohnte Uriella in einer Villa in Egg ZH. 2009 verkaufte sie das Haus – und bot via Inserat einen Einblick.

Uriellas Villa in Egg ZH: 2009 verkaufte sie das Haus.
Uriellas Villa in Egg ZH: 2009 verkaufte sie das Haus.
homegate.ch
Ort der Gründung: 1980 gründet Uriella in Egg die Sekte Fiat Lux (es werde Licht).
Ort der Gründung: 1980 gründet Uriella in Egg die Sekte Fiat Lux (es werde Licht).
homegate.ch
Ist am Sonntag, 24. Februar 2019, gestorben: Uriella bei einem Auftritt 2003 im Albani.
Ist am Sonntag, 24. Februar 2019, gestorben: Uriella bei einem Auftritt 2003 im Albani.
TA
1 / 6

Erika Bertschinger-Eicke, besser bekannt als Uriella, feierte am vergangenen Mittwoch noch ihren 90. Geburtstag. Am Sonntag ist die Sektenführerin nun nach langer Krankheit gestorben. 1980 gründete Uriella die Sekte Fiat Lux (es werde Licht) in Egg im Zürcher Oberland. Jahrzehntelang residierte sie dort in einer feudalen Liegenschaft. 2009 verkaufte sie das Anliegen und zog nach Ibach im Schwarzwald. Der «Blick» schrieb damals, der Nachmieter ziehe nun in das Haus, «in dem Uriella vor 33 Jahren in Volltrance ihre ersten Botschaften von Jesus empfangen haben will. Dies nachdem sie bei einem Reitunfall auf den Kopf gefallen war». In Egg hat Uriella 1980 auch ihren Orden Fiat Lux (es werde Licht) gegründet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch