So lebte Uriella im Zürcher Oberland

Jahrzentelang wohnte Uriella in einer Villa in Egg ZH. 2009 verkaufte sie das Haus – und bot via Inserat einen Einblick.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erika Bertschinger-Eicke, besser bekannt als Uriella, feierte am vergangenen Mittwoch noch ihren 90. Geburtstag. Am Sonntag ist die Sektenführerin nun nach langer Krankheit gestorben. 1980 gründete Uriella die Sekte Fiat Lux (es werde Licht) in Egg im Zürcher Oberland. Jahrzehntelang residierte sie dort in einer feudalen Liegenschaft. 2009 verkaufte sie das Anliegen und zog nach Ibach im Schwarzwald. Der «Blick» schrieb damals, der Nachmieter ziehe nun in das Haus, «in dem Uriella vor 33 Jahren in Volltrance ihre ersten Botschaften von Jesus empfangen haben will. Dies nachdem sie bei einem Reitunfall auf den Kopf gefallen war». In Egg hat Uriella 1980 auch ihren Orden Fiat Lux (es werde Licht) gegründet.

(TA)

Erstellt: 25.02.2019, 11:07 Uhr

Artikel zum Thema

Sektenführerin Uriella ist tot

Video Die Chefin der Sekte Fiat Lux ist am Sonntagnachmittag verstorben. Am vergangenen Mittwoch hatte Uriella ihren 90. Geburtstag gefeiert. Mehr...

Gelähmt, doch «im Kopf immer noch klar»

Seit Jahren hat sich Uriella nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt. Nun spricht Ehemann Icordo über den Gesundheitszustand der legendären Sektenführerin. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Genuss und Freude schenken

Schenken Sie Ihren Freunden Hochgenuss in Form eines FINE TO DINE Gutscheins für über 130 Schweizer Restaurants.

Blogs

Sweet Home Diese Farben geben den guten Ton an

Never Mind the Markets Das griechische Zinswunder

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...