Zum Hauptinhalt springen

Vater nimmt Söhne zum Sprayen mit

Am Sonntag erwischte die Polizei einen 37-jährigen Mann, der beim Güterbahnhof Baumaschinen versprayt hatte. Auch seine Söhne im Alter von sechs und acht Jahren gingen mit Spraydosen zu Werke.

Die Stadtpolizei Zürich spricht von einen «aussergewöhnlichen Sprayer-Fall». Tatsächlich hört man so etwas nicht alle Tage: Ein 37-jähriger Vater wurde von der Polizei erwischt, wie er zusammen mit seinen beiden Söhnen Baumaschinen und Baucontainer versprayte. Die beiden Knaben sind sechs und acht Jahre alt.

Der Vater und seine Kinder wurden kurz nach 13.30 Uhr beim Güterbahnhof bei der aussergewöhnlichen Gestaltung eines Sonntagnachmittags erwischt, auf dem Polizeiposten gab der Mann unumwunden zu, «die Sprayereien mit seinen Söhnen begangen zu haben», wie die Polizei schreibt.

Wie es den Kindern dabei erging und wie ihr Vater es rechtfertigte, seine beiden Kinder zu strafbaren Handlungen angestiftet zu haben, wird wohl im Dunkeln bleiben. Die Polizei macht keine weitergehenden Angaben, um die Persönlichkeitsrechte der Kinder zu wahren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch