VBZ legen los mit dem Tram Affoltern

Die Verkehrsbetriebe Zürich starten ein Vorprojekt zum Tram Affoltern. Bis Ende 2019 soll klar sein, wo es genau durchfährt.

So eins hätten die Affolterinnen auch gern: Ein Tram wie die Nummer vier, das den Escher-Wyss-Platz passiert.

So eins hätten die Affolterinnen auch gern: Ein Tram wie die Nummer vier, das den Escher-Wyss-Platz passiert. Bild: Gaetan Bally/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Regierungsrat hat für das Projekt des Trams Affoltern Ende 2017 einen Staatsbeitrag von 5,1 Millionen Franken bewilligt. In dessen Rahmen soll die Planung – basierend auf der 2015/2016 durchgeführten Machbarkeitsstudie – weiter vorangetrieben und vertieft werden, wie die VBZ am Montag mitteilten.

Bei der Planung sollen nicht nur die Lage der Tramgeleise und der Haltestellen, sondern auch jene der Geh- und Radwege sowie die Gestaltung des Strassenraumes definiert werden. In diesen Planungsschritt soll die Bevölkerung in Affoltern eingebunden werden. Die Resultate bilden dann die Grundlage für das Infrastrukturkonzessionsgesuch, das beim Bundesamt für Verkehr anfangs 2020 eingereicht werden soll.

Neues Tram 11 soll Trolleybus ersetzen

Das Tram Affoltern ist eine zentrales Element der Netzentwicklungsstrategie «züri-linie 2030» der VBZ, um Zürichs künftigen Mobilitätsbedürfnissen gerecht zu werden. Vorgesehen ist, die Tramlinie 11 inskünftig ab dem Radiostudio bis ins Holzerhurd zu führen: Das Tram Affoltern wird in diesem Abschnitt die Trolleybuslinie 32 ersetzen. Laut VBZ-Zeitplan soll die Inbetriebnahme Ende 2025 erfolgen. (meg/sda)

Erstellt: 05.03.2018, 16:24 Uhr

Artikel zum Thema

Das Zürcher Tramnetz in 20 Jahren

Wie Zürich in 50 Jahren aussieht, ist Spekulation. Aber wie sich Zürich in 20 Jahren bewegt, wissen die Verkehrsbetriebe genau. Mehr...

VBZ ziehen das lang ersehnte Tram Affoltern vor

Das Bevölkerungswachstum in Zürich-Nord bringt die Planung der Verkehrsbetriebe durcheinander. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Genuss und Freude schenken

Schenken Sie Ihren Freunden Hochgenuss in Form eines FINE TO DINE Gutscheins für über 130 Schweizer Restaurants.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Nichts wie weg: Ein Känguru flieht vor den Flammen in Colo Heights, Australien, die bereits 80'000 Hektaren Wald zerstört haben (15. November 2019).
(Bild: Hemmings/Getty Images) Mehr...