Zum Hauptinhalt springen

Versteckte Sorglosigkeit

Die Finanzdirektorin des Kantons malt vordergründig schwarz.

Die Steuern sprudeln kräftig im Kanton Zürich: 100-Franken-Bündel im Tresorraum der Zürcher Kantonalbank.
Die Steuern sprudeln kräftig im Kanton Zürich: 100-Franken-Bündel im Tresorraum der Zürcher Kantonalbank.
Martin Ruetschi, Keystone

Wenn Finanzdirektoren ihre Budgets präsentieren, neigen sie zum Schwarzmalen. Die freisinnige Regierungsrätin Ursula Gut macht da keine Ausnahme. Sie beklagt sich über höhere Abgaben in den Finanzausgleich, über Zahlungen an die Kantonalbank und in den neuen Bahninfrastrukturfonds. Wegen solcher Zusatzausgaben, die der Kanton nicht selber beeinflussen könne, müsse er nun in den Schulen und in den Spitälern sparen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.