Zum Hauptinhalt springen

Vom Leben statt vom Sterben reden

Selbstbestimmtes Sterben wird meist im Zusammenhang mit Sterbehilfe thematisiert. Roland Kunz, Palliativmediziner der ersten Stunde, findet, das greife zu kurz.

Helene Arnet
Roland Kunz im Gespräch mit einem Patienten. Foto: Doris Fanconi
Roland Kunz im Gespräch mit einem Patienten. Foto: Doris Fanconi

Hier würde ich gerne leben, denkt sich mancher, der an der Villa Sonnenberg am Sonnenhang von Affoltern am Albis vorbeispaziert. Von der Terrasse aus sieht man in der Ferne verschneite Berge. Gelebt wird in dieser Villa tatsächlich sehr bewusst, denn hier werden Menschen betreut und gepflegt, die unheilbar krank sind. Seit fünf Jahren ist die Villa Sonnenberg eine Palliativstation – etwa 400 Menschen sind in der Zeit hier gestorben. Und doch ist die Villa Sonnenberg keine Endstation.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen