Zum Hauptinhalt springen

«Die Schulen versuchen die Kinder mitzutragen, bis es eskaliert»

Ende Schuljahr geraten Eltern von Kindern, die Probleme machen, oft in Stress. Sie suchen zunehmend in der Psychiatrie Hilfe.

Kinder, die Probleme verursachen, brauchen Hilfe. Oftmals fällt diese jedoch mangelhaft aus. Foto: Patricia Seibert (Plainpicture)
Kinder, die Probleme verursachen, brauchen Hilfe. Oftmals fällt diese jedoch mangelhaft aus. Foto: Patricia Seibert (Plainpicture)

Die Telefone in den psychiatrischen Ambulatorien laufen seit Wochen heiss, wie «20 Minuten» unlängst berichtete: Vor den Sommerferien suchen verzweifelte Eltern Hilfe, weil ihre Kinder Schwierigkeiten beim Lernen haben, weil sie wegen ihres Verhaltens in der Schule kaum mehr tragbar sind, weil sie in eine Sonderschule sollen. Recherchen des «Tages-Anzeigers» bestätigen das. Allein das kinder- und jugendpsychiatrische Ambulatorium Zürich Nord der Psychiatrischen Uniklinik verzeichnete im Mai 38 Anmeldungen, im März waren es noch 28. Noch deutlicher war der Anstieg letztes Jahr: 12 Anmeldungen im März, 32 im Mai.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.