Zum Hauptinhalt springen

«Waffen symbolisieren für die Jugendlichen Männlichkeit»

Im Kanton Zürich hantieren Jugendliche vermehrt mit Waffen. Dirk Baier forscht zu Jugendgewalt und sagt, dass es nun zwei Massnahmen brauche.

Schlagringe oder Messer: Waffen üben eine besondere Anziehungskraft auf Jugendliche aus. Foto: iStock
Schlagringe oder Messer: Waffen üben eine besondere Anziehungskraft auf Jugendliche aus. Foto: iStock

Die Zürcher Oberjugendstaatsanwaltschaft hat sämtliche Verstösse gegen das Waffengesetz von Jugendlichen analysiert. Die Zahl nimmt zu, aber offenbar setzen die jungen Männer die Waffen nicht ein (zum Artikel) – ein Widerspruch?

Jugendliche beschaffen sich nicht primär eine Waffe, um jemanden abzustechen oder mit der Softair-Pistole einen Überfall zu verüben. Waffen symbolisieren für sie Männlichkeit, sie demonstrieren Dominanz und Wehrhaftigkeit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.