Zum Hauptinhalt springen

Wann der Sommer zurückkehrt

Graue Wolken und Regen: Das schlechte Wetter hat Zürich derzeit im Griff. Am Wochenende gibt es eine erste Wetterbesserung, aber aufs richtige Sonnenbad müssen die Zürcher noch länger warten.

Grauer Himmel, immer wieder Regen, Temperaturen zwischen 10 und 14 Grad: Das Wetter zeigt sich derzeit alles andere als sommerlich.
Grauer Himmel, immer wieder Regen, Temperaturen zwischen 10 und 14 Grad: Das Wetter zeigt sich derzeit alles andere als sommerlich.
Ennio Leanza, Keystone
Erhöhte Pegelstände, aber alles im grünen Bereich: Die Sihl führte wegen des Regens bis zu 40 Kubikmeter Wasser pro Sekunde. Kritisch würde es ab 200.
Erhöhte Pegelstände, aber alles im grünen Bereich: Die Sihl führte wegen des Regens bis zu 40 Kubikmeter Wasser pro Sekunde. Kritisch würde es ab 200.
Alessandro Della Bella, Keystone
Erst kommende Woche meldet sich der Sommer zurück. Am Mittwoch steigen die Temperaturen auf bis zu 28 Grad.
Erst kommende Woche meldet sich der Sommer zurück. Am Mittwoch steigen die Temperaturen auf bis zu 28 Grad.
Steffen Schmidt, Keystone
1 / 4

Bereits zum zweiten Mal musste diese Woche die Seeüberquerung verschoben werden. Diesmal gar auf den 20. August. Kühle Temperaturen und schlechtes Wetter liessen bisher nicht zu, dass Tausende Zürcher mit leuchtend farbiger Badekappe in den See steigen.

Nass werden die Zürcher in den nächsten Tagen aber trotzdem. Laut Sarina Scheidegger von Meteonews bleibt es zumindest bis Samstag regnerisch und kühl. «Die Temperaturen steigen zwar leicht an, kommen aber auch am Wochenende nicht über 20 bis 23 Grad.» Für eine lange Wanderung, Bergtour oder schlicht Sonnenbaden eignen sich Samstag und Sonntag kaum: «Es gibt Auflockerungen, aber dazwischen ist mit Regengüssen oder auch mal mit einem Gewitter zu rechnen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.