Zum Hauptinhalt springen

Warum die NYT-Journalistin nach Zürich kam

Der Artikel in der «New York Times» führte zu einer heissen Debatte. Auf Tagesanzeiger.ch und bei der FDP. Gemeldet hat sich auch die Journalistin.

Die NYT-Journalistin suchte in Zürich die Balance zwischen allen Verkehrsteilnehmern: Szene zwischen Auto, Fussgänger und Tram an der Bahnhofstrasse.
Die NYT-Journalistin suchte in Zürich die Balance zwischen allen Verkehrsteilnehmern: Szene zwischen Auto, Fussgänger und Tram an der Bahnhofstrasse.
Keystone

Zwischen Zürich und New York liegen Welten. Der Verkehr beschäftigt im Big Apple aber genauso wie in der Little Big City. Über 500-mal wurde in der «New York Times» der Artikel «Autofahrer ärgern ist in Europa urbane Politik» kommentiert, der den autozentrierten US-Ansatz mit dem europäischer Städte verglich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.