Zum Hauptinhalt springen

Was der SP-Junior auf dem Tahrir-Platz macht

Auf der Liste der Zürcher SP kandidiert Patrick Angele: Ein Jungpolitiker, der den Reichtum umverteilen und die Aussenpolitik der Schweiz umkrempeln will.

«Unterwegs als Gewerkschaftssekretär am 1. Mai»: SP-Nationalratskandidat Patrick Angele stellt sich anhand von fünf Fotografien vor.
«Unterwegs als Gewerkschaftssekretär am 1. Mai»: SP-Nationalratskandidat Patrick Angele stellt sich anhand von fünf Fotografien vor.
Patrick Angele
«Wir protestierten gegen die brutale Niederschlagung der Demokratiebewegung im Iran»: Patrick Angele an einer Demonstration, zusammen mit der Zürcher Gemeinderätin Linda Bär.
«Wir protestierten gegen die brutale Niederschlagung der Demokratiebewegung im Iran»: Patrick Angele an einer Demonstration, zusammen mit der Zürcher Gemeinderätin Linda Bär.
Patrick Angele
«Dass dieser Bahnhof heute ein neues Dach hat, ist einer meiner politischen Erfolge»: Patrick Angele über sein Engagement für den Ausbau des Bahnhofs Stettbach.
«Dass dieser Bahnhof heute ein neues Dach hat, ist einer meiner politischen Erfolge»: Patrick Angele über sein Engagement für den Ausbau des Bahnhofs Stettbach.
Wikimedia Commons
1 / 6

Als wir uns am Telefon sprechen, hält sich Patrick Angele in Ägypten auf – am Ort, wo sechs Monate zuvor Tausende zusammenkamen, um für politische Mitbestimmung und gegen ein korruptes Regime zu protestieren. Angele sympathisiert mit den Zielen der arabischen Revolution: Deshalb unternahm der SP-Jungpolitiker in seinen Sommerferien eine Reise in den Nahen Osten. Sein Weg führte ihn nach Israel und Jordanien, in die palästinensischen Gebiete und auf den Tahrir-Platz in Kairo.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.