Der Dreikampf: Was wollen Sie von Girod, Noser und Vogt wissen?

Es wird spannend: Weil zwei Bürgerliche für Zürich in den Ständerat wollen, könnte der Grüne triumphieren. Stellen Sie den Kandidaten Ihre Frage.

Wollen den zweiten Zürcher Sitz im Ständerat: (v.l.) Ruedi Noser (FDP), Bastien Girod (Grüne) und Hans-Ueli Vogt (SVP).

Wollen den zweiten Zürcher Sitz im Ständerat: (v.l.) Ruedi Noser (FDP), Bastien Girod (Grüne) und Hans-Ueli Vogt (SVP). Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für den zweiten Wahlgang am 22. November gilt zwar Ruedi Noser als Favorit. Nach dem überraschend klaren Sieg von Daniel Jositsch hat die Linke jedoch die Chance, den Grünen Bastien Girod nach Bern zu schicken – zumal sich FDP-Mann Noser und Hans Ueli-Vogt (SVP) die bürgerlichen Stimmen streitig machen und so der Grüne der lachende Dritte sein könnte.

Am Freitagnachmittag debattierte das Trio auf der Redaktion des «Tages-Anzeigers». Das Gespräch wird in der kommenden Woche veröffentlicht. Haben Sie Fragen an die drei? Oder spezifisch an einen Kandidaten? Schreiben Sie in der Kommentarspalte unten, was Sie gerne wissen wollen. Die interessantesten Fragen werden wir den Politikern stellen.

Die Kandidaten:

Bastien Girod wurde 1980 in Genf geboren. Der Umweltwissenschaftler wurde 2006 für die Grünen in den Stadtzürcher Gemeinderat gewählt und ein Jahr später in den Nationalrat.

Ruedi Noser wurde 1961 in Glarus geboren. Der Unternehmer sass für die FDP von 1999 bis 2003 im Kantonsrat von Zürich. Seither vertritt er die Partei im Nationalrat.

Hans-Ueli Vogt wurde 1969 in Winterthur geboren. Der Professor für Rechtswissenschaft vertritt seit 2011 die SVP im Kantonsrat von Zürich.

Anmerkung der Redaktion: Besten Dank für Ihre Anregungen. Wir haben Sie gerne aufgenommen. Voraussichtlich am Dienstag werden die Beiträge erscheinen.

(TA)

Erstellt: 06.11.2015, 09:59 Uhr

Artikel zum Thema

Girod hofft auf Rückenwind der SP

Die Grünen wollen, dass die SP ihnen zum Erfolg verhilft. Bisher war es meistens umgekehrt. Bei den Ständeratswahlen braucht Bastien Girod das volle Engagement der SP – doch die ist sich nicht einig. Mehr...

Weder Girod noch Noser

Im Kampf um den zweiten Zürcher Sitz im Ständerat konnten sich die Grünliberalen nicht für einen Kandidaten entscheiden. Anders machen es die Jungen Grünliberalen. Mehr...

So gewinnt Girod, so gewinnt Vogt

Tagesanzeiger.ch/Newsnet zeichnet drei Szenarien für den zweiten Wahlgang im Kampf um den zweiten Zürcher Ständeratssitz. In jedem gewinnt ein anderer Kandidat. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Genuss und Freude schenken

Schenken Sie Ihren Freunden Hochgenuss in Form eines FINE TO DINE Gutscheins für über 130 Schweizer Restaurants.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Fliegende Körner: Ein Bauer erntet Reis auf einem Feld in Nepal. (15. November 2019) A farmer harvests rice on a field in Lalitpur, Nepal November 15, 2019.
(Bild: Navesh Chitrakar ) Mehr...