Zum Hauptinhalt springen

Und dann wedelte Martullo mit dem Portemonnaie

Die Zürichsee-Gemeinde Meilen ist bald pleite. Also rauf mit den Steuern? Ein clownesker Auftritt des Blocher-Schwiegersohns mag an der Gemeindeversammlung den Ausschlag gegeben haben.

Steiler Auftritt: Roberto Martullo an der Gemeindeversammlung in Meilen.
Steiler Auftritt: Roberto Martullo an der Gemeindeversammlung in Meilen.
Urs Jaudas

Als kurz vor 22 Uhr Roberto Martullo ans Rednerpult schritt, nahte die Entscheidung im Meilemer Steuerfussstreit. Bezeichnender hätte seine Geste in der proppenvollen Kirche nicht sein können. Martullo, der Ehemann von Ems-Chefin und Blocher-Tochter Magdalena Martullo, zückte seinen Geldbeutel, wedelte damit vor den 422 Stimmberechtigten und sagte: «Er ist wieder leichter geworden.» Seinen Kindern aber habe er heute Abend versprochen: «Dieses Jahr verschliesse ich mein Portemonnaie besser.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.