Zum Hauptinhalt springen

173 Franken Unterschied beim gleichen Flug

Die CO2-Kompensation von Flugreisen kostet je nach Anbieter unterschiedlich viel. Eine Firma kompensiert besonders günstig.

Je nach Sitzkategorie kostet die Klima-Kompensation deutlich mehr: Swiss-Flug Zürich-Oslo. Foto: Keystone
Je nach Sitzkategorie kostet die Klima-Kompensation deutlich mehr: Swiss-Flug Zürich-Oslo. Foto: Keystone

«Wir spüren weder Flugscham noch Greta-Effekt.» Das sagte Michael Niggemann, Finanzchef der Swiss, Ende Juli. Die Auslastung habe sich sogar noch erhöht. Nachgefragt hatte die Nachrichtenagentur AWP mitten in den Zürcher Sommerferien.

Monate der Klimastreiks und politischen Debatten haben der Fliegerei nichts anhaben können. Trotzdem ist die Flugscham spürbar. Nicht bei der Swiss, dafür bei den Anbietern von CO2-Kompensationen. Ihre Webrechner laufen auf Hochtouren. Wer seine Flugreise CO2-neutralisieren will, wendet sich dabei häufig an Myclimate. Über den Webrechner der Zürcher Stiftung sind bis Ende Juli 2019 rund 400 Prozent mehr CO2 wettgemacht worden als im selben Zeitraum 2018. Und schon 2018 war ein absolutes Rekordjahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.