Zum Hauptinhalt springen

Wer war der Raser?

Die Polizei hat in Unterengstringen einen Sportwagen beschlagnahmt und zwei Männer verhaftet. Unklar ist, wer über 50 km/h zu schnell fuhr. Der eine bezichtigt den anderen.

Über 100 statt 50 km/h: Kurz vor Mitternacht in der Nacht auf heute Montag erwischten Kantonspolizisten bei einer Kontrolle auf der Weiningerstrasse in Unterengstringen ein Auto, das doppelt so schnell unterwegs war wie erlaubt, wie die Kantonspolizei mitgeteilt hat.

Die Polizei konnte das Auto zehn Minuten später an den Kontrollort lenken. Der Lenker, ein 25-jähriger Schweizer, beteuerte aber, nicht er habe das Auto zehn Minuten zuvor gelenkt, sondern sein 28-jähriger Kollege. Der 25-Jährige wurde schliesslich vor Ort und sein Schweizer Kollege an dessen Wohnort verhaftet.

Das Auto wurde sichergestellt. Nun müssen sich beide mutmasslichen Raser vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch