Zum Hauptinhalt springen

«Wie gehts?»

Zürichs männerfreundlichste Strasse ist die Zähringerstrasse. Denn nirgendwo wird Mann häufiger nach seinem Befinden gefragt. Seine Antwort sollte er sich gut überlegen.

Beat Metzler, Marcel Reuss

Einfach durchgehen geht nicht – auf der Zähringerstrasse, nachts um halb zehn. Zu fünft stehen sie an der Ecke, und auf der anderen Strassenseite hat es auch noch ein paar. Sexdienerinnen aus dem Ausland, dem Dialekt nach aus dem östlichen. «Wie gähts?» So viel Deutsch haben sie gelernt, und bestimmt einige Verben dazu. Doch hören will man die nicht, man will da nur durch. Wie?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen