Zum Hauptinhalt springen

Wie man mit Rückenschmerzen Geld machen kann

Das See-Spital trennt sich vom Leiter der Schmerzklinik. Der steht im Verdacht, falsch abgerechnet zu haben.

Rückenschmerzen zehren an der Substanz – und können ganz schön ins Geld gehen.Symboldbild: PD
Rückenschmerzen zehren an der Substanz – und können ganz schön ins Geld gehen.Symboldbild: PD

Neurochirurg D. und das See-Spital in Horgen haben vereinbart, dass D. das Spital per 30. September verlässt. Das sagte Spitaldirektor Matthias Pfammatter dem TA, als dieser ihn mit kritischen Fragen zur Tätigkeit von D. konfrontierte. Der Neurochirurg ist seit 2005 am Spital als Leiter der Schmerzklinik angestellt und geniesst eine Sonderstellung: Er hat einen Spezialvertrag und arbeitet als Arzt allein in seiner Klinik. Diese Position nutzte er offenbar aus, um mit den leidenden Patienten über Gebühr Umsatz zu machen, wie die «Weltwoche» in mehreren Artikeln berichtete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.