Zum Hauptinhalt springen

Wie viel kostet das Ufer des Zürichsees?

Die Initiative für einen Weg am Seeufer suggeriert, dass dieser zum Nulltarif zu haben ist. Falsch, sagt die Regierung. Er koste 250 Millionen Franken. Mit ihrer Ansicht liegen beide nicht ganz daneben.

Privat statt öffentlich: Den Hausbesitzern am Zürichsee missfällt die Initiative, die einen Weg direkt am Seeufer verlangt.
Privat statt öffentlich: Den Hausbesitzern am Zürichsee missfällt die Initiative, die einen Weg direkt am Seeufer verlangt.
Keystone

Ein Spazierweg rund um den Zürichsee, und zwar direkt am Ufer, quer durch die Gärten der Privilegierten – das klingt kompromisslos. Den Hausbesitzern jedenfalls dürfte es in diesen sommerlichen Tagen kalt den Rücken hinunterlaufen, wenn sie sich den Trubel, den Lärm und den Müll in den öffentlichen Seeanlagen vorstellen. All dies könnte auch ihnen blühen, falls die Initiative des ehemaligen SP-Kantonsrats Peter Schulthess und seiner Mitstreiter vom Verein «Ja zum Seeuferweg» angenommen würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.