Zum Hauptinhalt springen

Wo die Einwohner rasch wieder davonlaufen

In Opfikon hält es viele nicht lange. Ein Grossteil der Bewohner ist nach fünf Jahren wieder weg. Generell wird im Kanton Zürich recht oft gezügelt.

Iwan Städler

«Das Heimatgefühl ist bei uns schlecht», weiss Hansruedi Bauer, Stadtschreiber von Opfikon. Das schlägt sich auch in der Statistik nieder: 8181  Personen haben die Stadt zwischen 2007 und 2012 verlassen. Setzt man dies in ­Relation zur Einwohnerzahl, ergibt sich eine ausserordentlich hohe Wegzügerquote von 61,2  Prozent, wie das Statistische Amt des Kantons errechnet hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen