Zum Hauptinhalt springen

Zehn «Billette» weg

Grosskontrolle der Kantonspolizei im Zürcher Unterland: Zehn Autofahrer wurden wegen Fahrens unter Alkohol- oder Drogeneinfluss angezeigt.

Aus dem Verkehr gezogen: Zehn Autolenker mussten am Wochenende ihren Führerausweis abgeben.
Aus dem Verkehr gezogen: Zehn Autolenker mussten am Wochenende ihren Führerausweis abgeben.
Walter Bieri/Keystone

Zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag hat die Kantonspolizei Zürich in den Bezirken Bülach und Dielsdorf Verkehrskontrollen durchgeführt. Resultat: Zehn Fahrzeuglenker hätten besser die Dienste von Nez Rouge in Anspruch genommen. Denn sie fuhren «in nicht fahrfähigem Zustand», wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung von heute Montag schreibt.

Acht hatten zu viel Alkohol intus, zwei standen unter Drogeneinfluss. Ihnen wurden sofort die Führerausweise entzogen. Die zehn Personen werden bei der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zur Anzeige gebracht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch