Zum Hauptinhalt springen

Zu früh gefreut?

Euphorische Hobbygärtner bescherten den Gartencentern über Pfingsten Rekordumsätze. Doch den frisch gepflanzten Setzlingen droht der Kältetod: Ende Woche gibts Schnee auf dem Uetliberg.

Das schöne Wetter über Pfingsten hat auf Balkonen und in Gärten das Pflanz-Fieber ausbrechen lassen: Zürcherin beim Bepflanzen ihres Balkons auf dem Röntgenareal.
Das schöne Wetter über Pfingsten hat auf Balkonen und in Gärten das Pflanz-Fieber ausbrechen lassen: Zürcherin beim Bepflanzen ihres Balkons auf dem Röntgenareal.
Reto Oeschger
Tomaten und Basilikum sind besonders gefährdet: In den kommenden Tagen wird es noch einmal kalt.
Tomaten und Basilikum sind besonders gefährdet: In den kommenden Tagen wird es noch einmal kalt.
Reto Oeschger
Ungeliebte Frühlingsboten: Primeln liefen gar nicht dieses Jahr. Im März und April landete eine Menge auf dem Kompost.
Ungeliebte Frühlingsboten: Primeln liefen gar nicht dieses Jahr. Im März und April landete eine Menge auf dem Kompost.
Beat Marti
1 / 5

Nach einem verregneten Frühling mit miesen Verkäufen brachte das Wochenende den Gartencentern die Erlösung: Hobbygärtner und Balkonbauern strömten in die Läden, kauften Setzlinge und Blumen wie noch nie dieses Jahr. «Sie waren kaum mehr zu halten», sagt Erwin Meier, Geschäftsführer des Gartencenters Meier in Dürnten. Fantastische Tage seien das gewesen. Er ist zufrieden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.