Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Rentner tötet Ehefrau in Aargauer Wald

Bei der Frau, die am Donnerstagabend tot in einem Waldstück im Kanton Aargau aufgefunden wurde, handelt es sich um eine 65-Jährige aus dem Kanton Zürich. Der Mann wurde festgenommen.

Der Mann war am Donnerstagmittag bei der Gemeindeverwaltung seines Wohnortes im Kanton Zürich aufgetaucht und gab an, dass seine Frau verstorben sei. Die weiteren Abklärungen der Kantonspolizei Zürich ergaben, dass der Mann seine Ehefrau wahrscheinlich getötet haben dürfte. Der 67-Jährige wurde bereits vor dem Auffinden der Leiche als Tatverdächtiger festgenommen.

Nach und nach wurde bekannt, dass die Tat im Kanton Aargau in einem Waldgebiet verübt worden war. Die Ermittlungsarbeiten im Kanton Aargau wurden am frühen Nachmittag aufgenommen, wie die Polizei am Freitag bekannt gab. Mit Hilfe der Angaben des Mannes der sich nicht mehr an die genaue Stelle des Tatortes erinnern konnte, sowie mit technischen Hilfsmitteln, gelang es am frühen Abend, die Leiche der Frau in einem Waldstück in Scherz AG zu finden. Die Polizei geht von einem Beziehungsdelikt aus.

SDA/mec

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch