Zum Hauptinhalt springen

Zürcher SVP sagt überraschend Ja zur Abzockerinitiative

Die Basis hat sich gegen die Parteioberen in der Kantonalsektion durchgesetzt und die Minder-Initiative mit 119 gegen 106 Stimmen angenommen.

Setzte sich durch: Der parteilose Ständerat, im Bild am Montag an einer Podiumsdiskussion in Luzern.
Setzte sich durch: Der parteilose Ständerat, im Bild am Montag an einer Podiumsdiskussion in Luzern.
Keystone

In der voll besetzten Festhalle von Altrüti bei Gossau ging es für Thomas Minder, den Vater der Abzocker­initiative, gestern Abend um sehr viel. Ihm bot sich die riesige Chance, die ­Basis der Zürcher SVP auf seine Seite zu ziehen. Das Ja der Zürcher Kantonalpartei, mit Übervater und Gegner Christoph Blocher an der Spitze, wird für die ganze Schweiz ein wichtiges Stimmungsbarometer sein. Pikant: Blocher selbst liess sich entschuldigen. Als Ersatz trat Neo-Nationalrat und Partei-Vize Gregor Rutz gegen Minder an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.