Zum Hauptinhalt springen

Zürich geflasht: 4634 Blitze in 30 Minuten

Die Agglomeration Zürich war gestern Abend zwischen 22 und 23.30 Uhr fast pausenlos hell erleuchtet. Aber nicht nur am Himmel tat sich Aussergewöhnliches.

Pascal Unternährer und Tina Fassbind
Hier erreichte das Gewitter die südliche Zürichsee-Region.
Hier erreichte das Gewitter die südliche Zürichsee-Region.
kachelmannwetter.com
Hell erleuchtete Stadt Zürich. Orange gekennzeichnet sind alte Blitze (vor 25 bis 30 Minuten).
Hell erleuchtete Stadt Zürich. Orange gekennzeichnet sind alte Blitze (vor 25 bis 30 Minuten).
kachelmannwetter.com
Auf dieser Karte sind rekordverdächtige 4634 Blitze im Zeitraum von 22.20 bis 22.50 Uhr verzeichnet.
Auf dieser Karte sind rekordverdächtige 4634 Blitze im Zeitraum von 22.20 bis 22.50 Uhr verzeichnet.
kachelmannwetter.com
Das Gewitter zieht nordwärts. Es blitzt auch über dem Zürcher Oberland.
Das Gewitter zieht nordwärts. Es blitzt auch über dem Zürcher Oberland.
kachelmannwetter.com
Hier wird die Region Winterthur erleuchtet.
Hier wird die Region Winterthur erleuchtet.
kachelmannwetter.com
1 / 7

Man sah in der Region Zürichsee das Unwetter kommen wie einen Wolken-Tsunami. Ab 20.45 Uhr am gestrigen Sonntagabend türmten sich die Wolken von Süden her über dem Albis. Um 21.45 Uhr blitzte und donnerte es im Sekundentakt, um 22.15 Uhr erreichte das Gewitter Zürich und zog weiter ins Unterland, wo es sich bald auflöste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen