Zum Hauptinhalt springen

«Zürich ist bereit, wenn die Welt untergeht»

Der britische Komiker Tom Scott ist begeistert vom Stadtzürcher Wassersystem. Seine Fans ebenfalls: In zwei Tagen wurde sein Youtube-Video bereits über 200'000-mal angeschaut.

Der britische Komiker und Youtube-Star Tom Scott veröffentlicht regelmässig Videos über verblüffende Plätze auf der Erde, über Sprachen, Technik und Internet oder über Dinge, die man wohl nicht wusste. Das aktuellste Video aus letzterer Kategorie ist über die Stadt Zürich und erfreut derzeit seine rund 700'000 Follower.

Während rund zwei Minuten spricht der Brite über die Wasserversorgung der Stadt Zürich. «In Zürich gibt es Hunderte von Brunnen mit dem wohl sichersten Trinkwasser der Welt», so Scott. Für ihn besonders faszinierend: Bei einem Notfall habe die Stadt Zürich ein komplettes Reservesystem mit einer unabhängigen Quelle. «Manche Städte haben Reservetanks oder irgendeinen Plan B, aber Zürich hat zwei komplette Systeme», so Scott. Zürich sei also bereit, falls die Welt untergeht.

«Einziges Land mit genügend Luftschutzkellern»

Zu Beginn des Videos sprich Scott über die Zivilschutzkeller in der Schweiz. «Die Schweiz ist das einzige Land der Welt, das genügend Atombunker hat für die ganze Bevölkerung», sagt Scott. Derzeit würden diese Keller zwar nur als Lagerplatz, etwa für Käse, genutzt, doch: «Gerät die Welt auf einen dunklen Pfad, ist man in der Schweiz bereit.»

Über 200'000-mal wurde das Video bereits angeschaut, und die Youtube-Community ist begeistert: «Zwei Gründe mehr, in die Schweiz zu ziehen», «Alle Städte sollten dies haben» oder «Bin gleich zurück – plane gerade meinen Umzug nach Zürich» – so lautet der Tenor der Kommentare. Aber auch Einheimische melden sich zu Wort und sind überrascht: «Ich lebe in Zürich und wusste dies nicht.»

(Übernommen von «20 Minuten», bearbeitet von TA)

lop/wed

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch