Zum Hauptinhalt springen

Zürich Openair: Vier Personen verhaftet

Am ersten Abend des diesjährigen Festivals haben Fahnder der Zürcher Kantonspolizei auf dem Gelände in Rümlang bereits vier Verhaftungen vorgenommen.

Nahmen vier Verhaftungen vor: Polizeibeamter am Donnerstag, 29. August 2013 auf dem Areal des Zürich Openairs.
Nahmen vier Verhaftungen vor: Polizeibeamter am Donnerstag, 29. August 2013 auf dem Areal des Zürich Openairs.
Keystone

Gestern Donnerstagabend haben die Fahnder zwei verdächtige Männer dabei beobachtet, wie sie ein Portemonnaie und eine Handyhülle im Abfall entsorgten und kurz darauf wieder in der Menschenmenge auf dem Openair-Gelände verschwanden. Sie hätten sich gemäss einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Zürich den Festivalbesuchern «auf verdächtige Art und Weise» genähert und dabei versucht, ihnen Mobiltelefone und Brieftaschen zu stehlen. Die beiden 20- und 25-jährigen Rumänen seien schliesslich einer Kontrolle unterzogen worden, wobei diverse Mobiltelefone sichergestellt werden konnten.

In den folgenden Stunden seien zwei weitere Personen überprüft und verhaftet worden, heisst es weiter. Die beiden Nordafrikaner im Alter von 39 und 26 Jahren waren zur Verhaftung ausgeschrieben.

Alle vier verhafteten Personen wurden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch