Zum Hauptinhalt springen

Zuwanderung müsste klar abnehmen

Eine Volksinitiative will die Nettozuwanderung auf 0,2 Prozent der Bevölkerung begrenzen. Im Kanton Zürich lag die Zahl der Einwanderer in den letzten Jahren meist klar über diesem Wert.

TA-Grafik mt/ Quelle: Bundesamt für Statistik, Berechnungen TA

Die Umweltorganisation Ecopop sieht die Schweiz aus allen Nähten platzen. Deshalb will sie die Einwanderung einschränken und das Land so vor der Überbevölkerung bewahren. Die Umweltbelastung habe das langfristig tragbare Mass längst überschritten. Als Treiber dieser Entwicklung nennt Ecopop die Technik, das Konsumverhalten jedes Einzelnen sowie die Bevölkerungsdichte. Ihre Initiative fordert eine maximale Nettozuwanderung von 0,2 Prozent der Bevölkerung; diese Leitplanke will sie in der Bundesverfassung festsetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.