Zum Hauptinhalt springen

Drei schwere Zweirad-Unfälle an einem Tag

Am Sonntag ist es in Niederhasli, Winterthur und Eglisau zu Selbstunfällen mit schweren Folgen gekommen. Eine Frau ist ums Leben gekommen.

Prallte in Brückenmauer: 45-Jährige stirbt auf der Strasse.
Prallte in Brückenmauer: 45-Jährige stirbt auf der Strasse.
Kantonspolizei Zürich

Bei einem Selbstunfall mit einem Motorrad hat sich am Sonntagmorgen in Oberhasli (Gemeinde Niederhasli) die Lenkerin tödliche Verletzungen zugezogen. Die 45-jährige Frau fuhr kurz vor 6.30 Uhr mit ihrem Motorrad auf der Rümlangerstrasse Richtung Oberhasli. Aus bislang unbekannten Gründen kam sie über den linken Fahrbahnrand hinaus und prallte heftig gegen die Brückenmauer der Bahnüberführung Eingangs Dorf, wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt. Die Lenkerin erlitt dabei derart schwere Verletzungen, dass sie noch am Unfallort verstarb. Die Polizei sucht Zeugen (Telefon 044 863 41 00).

Am Sonntag ist es kurz vor 16 Uhr zu einem weiteren Selbstunfall gekommen. Ein 49-jähriger Rollerfahrer war auf der Eichliackerstrasse in Winterthur unterwegs, als er ebenfalls aus noch unbekannten Gründen stürzte und auf der Höhe Klosterstrasse in ein parkiertes Fahrzeug prallte. Er zog sich dabei verschiedene Verletzungen am Kopf zu und wurde ins Spital eingeliefert, wie die Stadtpolizei Winterthur mitgeteilt hat. Nach ersten Erkenntnissen sei er ohne Fremdeinwirkung gestürzt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Auch in Eglisau ist es am Sonntagabend zu einem folgenreichen Unfall gekommen. Ein 60-jähriger Mann war mit seinem Motorrad kurz nach 21 Uhr auf der Schaffhauserstrasse Richtung Rafz unterwegs. Etwa auf Höhe der katholischen Kirche touchierte er aus noch ungeklärten Gründen den Randstein, verlor die Herrschaft über seinen Töff, stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu, wie die Kantonspolizei mitgeteilt hat. Der Verunfallte wurde mit einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch