Zum Hauptinhalt springen

«Zwei sich kreuzende Pisten bergen immer eine Gefahr»

Auf dem Zürcher Flughafen rasten heute Dienstagmittag zwei Flieger aufeinander zu. Aviatikexperte Olav Brunner weiss, dass solche Vorfälle bei der heutigen Flugdichte schnell möglich sind.

Heute Mittag kam es auf dem Rollfeld des Zürcher Flughafens beinahe zur Kollision zwischen zwei Flugzeugen. Wie kann so etwas passieren? Zum jetzigen Zeitpunkt kann man sicher noch nichts über die Ursache sagen. Darüber geben nur die Funkprotokolle Auskunft, und diese müssen noch ausgewertet werden. Grundsätzlich muss man aber sagen, dass zwei sich kreuzende Pisten immer ein Gefahrenpotenzial in sich bergen. Moderne Flughäfen haben Parallelpisten. Dort gibt es solche Ereignisse nicht.

Warum konnten diese beiden Flugzeuge überhaupt gleichzeitig starten? Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder hat die Flugsicherung irrtümlicherweise zwei Startfreigaben gleichzeitig erteilt, oder die Piloten haben den Funkverkehr missverstanden und dachten, sie hätten Startfreigabe bekommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.