Zum Hauptinhalt springen

Zwei Verletzte nach Frontalkollision auf Autobahn

Eine 76-jährige Rentnerin geriet in der falschen Richtung auf die A 51 und verursachte eine Frontalkollision. Zwei Frauen wurden mittelschwer verletzt.

Eine 76-jährige Autofahrerin ist heute Dienstagmorgen in der falschen Richtung auf der Autobahn A 51 unterwegs gewesen. Kurz vor der Ausfahrt Kloten-Nord stiess sie mit dem korrekt entgegenkommenden Auto einer 61-Jährigen zusammen. Beide Fahrerinnen wurden mittelschwer verletzt.

Nach Angaben der Kantonspolizei Zürich wollte die Unfallverursacherin auf der A51 Richtung Zürich fahren. Dazu benutzte sie aber die falsche Fahrspur – nämlich jene Richtung Bülach. Auf der Überholspur kam es dann zum Zusammenstoss.

Die beiden verletzten Frauen mussten ins Spital gebracht werden. Der Hund der Unfallverursacherin blieb unverletzt. Ihn nahm der Tierrettungsdienst in Obhut. Die Autobahn war etwa zwei Stunden lang nur einspurig befahrbar.

SDA/fsc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch