Zum Hauptinhalt springen

Rentner vor Zug gestossen: Zürcher Polizei verhaftet 31-Jährigen

Der Mann, der einen Rentner vor die S-Bahn gestossen hat, ist psychisch gestört. Der Fall weckt Erinnerungen an die Attacke gegen Beat Schlatter.

Hier wurde ein 85-jähriger Mann vor einen Zug geschubst: Bahnhof in Affoltern am Albis.
Hier wurde ein 85-jähriger Mann vor einen Zug geschubst: Bahnhof in Affoltern am Albis.
Leserreporter «20 Minuten»
Es folgte ein Grosseinsatz von Polizei und Sanität.
Es folgte ein Grosseinsatz von Polizei und Sanität.
Leserreporter «20 Minuten»
Der junge Mann, der das Opfer gestossen haben soll, entfernte sich sofort vom Bahnhof.
Der junge Mann, der das Opfer gestossen haben soll, entfernte sich sofort vom Bahnhof.
Leserreporter «20 Minuten»
1 / 5

Der geständige Täter ist ein 31-jähriger Türke aus dem Bezirk Affoltern; er lebt schon lange in der Schweiz. Der Mann war der Polizei bekannt wegen mehrfacher Auffälligkeiten. Deshalb war auch sein DNA-Profil in der Datenbank erfasst. Dies und die extrem gute Beobachtungsgabe eines Zeugen führten die Polizei gestern Morgen auf die Spur des S-Bahn-Schubsers von Affoltern am Albis. Fahnder der Kantonspolizei konnten ihn am Mittwochvormittag im Bezirk Horgen verhaften – auf offener Strasse und weder an seinem Wohnort noch am Tatort auf dem Bahnhof Affoltern am Albis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.