Zum Hauptinhalt springen

Restaurant Tracht erhält neuen Pächter

Die bisherigen Pächter Tanja Fritschi und Ruedi Schönenberger geben das Seerestaurant Tracht ab. Peter Saba von der «Krone» in Adliswil übernimmt

Von Anja Müller Rüschlikon/Adliswil – Peter Saba musste es sich nicht zweimal überlegen, als er das Angebot bekam, das Restaurant Tracht am See in Rüschlikon zu übernehmen: «Ein solches Bijou lehnt man nicht ab», sagt er. Ausserdem habe sich diese Möglichkeit genau zum richtigen Zeitpunkt ergeben. Seit zehn Jahren führt Saba das Restaurant Krone in Adliswil. Nun habe er beschlossen, etwas Neues in Angriff zu nehmen. «Und die ‹Tracht› ist mit ihrer Lage direkt am Zürichsee ein sehr attraktiver Ort», sagt er. Mit der Krone habe er bisher eher einen Winterbetrieb geleitet, sagt Saba, die «Tracht» hingegen ist mit ihren über 100 Terrassenplätzen vor allem ein Sommerbetrieb. Entsprechend werde auch die Speisekarte aussehen. Mediterrane Küche und Fischgerichte will Saba seinen Gästen anbieten. Aber auch einige Klassiker aus der Krone wird man auf der Speisekarte in Rüschlikon wiederfinden. Schliesslich hat sich die vom «Gault-Millau» ausgezeichnete Küche einen Namen gemacht. Handwerker und Geschäftsleute «Qualitativ gute Gastronomie für jedermann», schwebt Peter Saba vor. Damit erfüllt er ein Kriterium, das für die Gemeinde Rüschlikon relevant ist: Sie ist Besitzerin der Liegenschaft am See und redet deshalb bei der Leitung der Tracht mit. Gemeindepräsident Bernhard Elsener (CVP) sagt: «Die Tracht soll nicht zu einem Hochpreistempel werden, sondern für alle Schichten etwas bieten. Da soll der Handwerker genauso willkommen sein wie der Geschäftsmann.» Peter Saba wird voraussichtlich am 1. Juni in der Tracht starten. Er wird den bestehenden Pachtvertrag von Tanja Fritschi und Ruedi Schönenberger übernehmen, die das Seerestaurant seit Ende 2006 führen. Fritschi und Schönenberger wollen keine Auskunft darüber geben, warum sie das Restaurant abgeben. Der Entscheid kommt aber überraschend. Schliesslich haben die beiden erst Ende 2010 entschlossen, den Pachtvertrag, der im Herbst 2011 ausläuft, um fünf Jahre zu verlängern. Bevor Peter Saba die Tracht am 1. Juni übernehmen kann, muss der Rüschliker Gemeinderat dem Wechsel zustimmen. Laut Liegenschaftenvorstand Simon Egli (FDP) ist dies für die Gemeinderatssitzung in zwei Wochen geplant. Es ist davon auszugehen, dass die Exekutive die Rochade absegnet. 2016, wenn der Vertrag ausläuft, wird die Gemeinde die Pacht öffentlich ausschreiben. Dies geschieht laut Egli, um zu verhindern, dass es zu Bevorzugungen kommt: «Selbstverständlich kann sich dann auch der aktuelle Pächter bewerben.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch