Zum Hauptinhalt springen

Riesenkarpfen im Rhein gefangen

Eglisau – Angelo Ferro aus Höri fischt seit Jahrzehnten. Am Dienstagmorgen jedoch ist ihm am Rhein auf der Höhe der Kirche in Eglisau ein ganz besonderer Fang gelungen. «Ich hatte ein Riesenglück und habe einen über 10 Kilogramm schweren Karpfen gefangen», freut sich der Mann. Er habe zwar schon längere Hechte und Welse aus dem Fluss gezogen. Doch so einen schweren Brocken hatte er noch nie an der Angel. Normalerweise wiege ein Fang zwischen einem halben und fünf Kilogramm. Der Hobbyfischer hat den Weissfisch mit einem Wurm auf Grund gefischt. Hierzu hat er den Köder mit etwas Blei beschwert. «Es war ein Chrampf, den Fisch an Land zu ziehen. Er hat gekämpft», sagt Ferro. Der Karpfen habe so stark an der Angel gezogen, dass er teilweise Angst hatte, der Silch würde reissen. Der Riesenfisch wird nun filetiert und in Portionen eingefroren. (ssi) Angelo Ferros Fang wiegt über 10 Kilogramm. Foto: PD

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch