Zum Hauptinhalt springen

Rita Fuhrer will den Flugplatz betreiben

In Dübendorf plant der Bundesrat weiterhin zivile Fliegerei. Bereits liegt ein Antrag für den Betrieb vor.

Künftiges Kompetenzzentrum für Rettungskräfte: Flugplatz in Dübendorf. (Archivbild)
Künftiges Kompetenzzentrum für Rettungskräfte: Flugplatz in Dübendorf. (Archivbild)
Keystone

Der Bundesrat hält an einer aviatischen Nutzung des Militärflugplatzes Dübendorf fest. Diesen Entscheid hat er gestern überraschend kommuniziert. Dazu sucht er einen neuen, privaten Betreiber. Gleichzeitig mit dem Entscheid wurden erste Interessenten für den Betrieb ab 2015 bekannt. Ein Antrag liegt bereits auf dem Schreibtisch des zuständigen Bundesrats Ueli Maurer: jener der Stiftung Museum und historisches Material der schweizerischen Luftwaffe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.