Zum Hauptinhalt springen

Rückzahlung

Nachrichten

Gemeinde muss 250 000 Franken zurückzahlen

Freienstein-Teufen - Das kantonale Gemeindeamt hat verfügt, dass die Gemeinde Freienstein-Teufen einen Teil des Steuerkraftausgleichs des Rechnungsjahres 2008 zurückzahlen muss. Es handelt sich um eine Viertelmillion Franken. Insgesamt hatte die Gemeinde 2008 1,9 Millionen Franken erhalten. Die Rückzahlung wird der Laufenden Rechnung belastet. (szr)

KonstituiertKlotener Stadtrat hat Ressorts verteilt

Kloten - An der gestrigen Sitzung hat sich der neu gewählte Klotener Stadtrat konstituiert. Die Bisherigen behalten ihre Ressorts. Die zwei Neuen in der Behörde übernehmen die Ressorts der Zurückgetretenen: Priska Seiler Graf wird Sicherheitsvorsteherin, und Mark Wisskirchen übernimmt den Bereich Gesundheit und Ressourcen. René Huber ist als Stadtpräsident weiterhin auch für die Wirtschaft zuständig und Ueli Studer für das Soziale. Max Eberhard hat das Ressort Raum und Umwelt unter sich, Mathias Christen bleibt dem Ressort Bevölkerung treu. Corinne Thomet ist als Schulpräsidentin für die Bildung zuständig. (szr)

BenutzungsregelungSteinmaur hat neues Konzept für Plakatständer

Steinmaur - Der Gemeinderat hat für die neun Plakatständer der Gemeinde ein Benützungskonzept ausgearbeitet. Darauf haben elf Plakate Platz. Grund dafür sind Kollisionen in der Vergangenheit. Die Regelung sieht vor, dass Infos der Gemeinde erste Priorität haben, darauf folgen gemeindeeigene Kommissionen und Veranstaltungen der Primarschule. Auf der nächsten Prioritätsstufe stehen Vereine, kulturelle Institutionen und die Kantonspolizei. Das Konzept regelt auch die Kosten. Genaue Infos sind auf der Homepage www.steinmaur.ch zu finden. (szr)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch