Zum Hauptinhalt springen

Russiker Budget ausgeglichen

Russikon - Im Voranschlag 2010 der Politischen Gemeinde Russikon halten sich Aufwand und Ertrag mit je rund 19,4 Mio. Franken fast genau die Waage. Der Ertragsüberschuss beträgt basierend auf dem bisherigen Steuerfuss von 116 Prozent ganze 5500 Franken. Der Steuerfuss soll darum auf dieser Höhe belassen werden.

Mit einem Investitionsvolumen von über 5 Mio. Franken sollen nach Angaben des Gemeinderates im steuerfinanzierten Bereich grössere Projekte realisiert werden. Dazu gehörten unter anderem die Sanierung des Kindergartens Neuwiese und des Schulhauses Sunneberg 2, die Dorfstrasse in Gündisau, die Sanierung der Ludetswilerstrasse, die Neugestaltung des Dorfzentrums Russikon sowie der Ausbau des Dorfbachs Madetswil. Ferner sind die Sanierung der Abwasserreinigungsanlage Fehraltorf-Russikon sowie die Überarbeitung des generellen Entwässerungsplans vorgesehen. Diese Posten sind aber gebührenfinanziert.

Als «erfreulich» bezeichnet der Gemeinderat die Kostenentwicklung bei der sozialen Wohlfahrt. (anf)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch