Zum Hauptinhalt springen

Russische Mode statt Zürcher Handwerk

In Zürich geht eine 170 Jahre alte Tradition zu Ende: Die Seilerei Denzler stellt den Betrieb ein und macht Platz für ein Kleidergeschäft.

Seilerei-Denzler-Geschäftsinhaber Walter Stutz: Gegen Grosslieferanten keine Chance mehr.
Seilerei-Denzler-Geschäftsinhaber Walter Stutz: Gegen Grosslieferanten keine Chance mehr.
Doris Fanconi

Eine Ära geht zu Ende: Mit der Seilerei Denzler an der Torgasse 8 verschwindet ein weiterer alteingesessener Betrieb. Damit verschwindet ein über 170 Jahre alter Firmenname aus dem Zürcher Geschäftsleben.

In diesem Fall ist der Grund aber nicht wie in letzter Zeit so häufig ein saftiger Mietzinsaufschlag, der sich nicht mehr erwirtschaften lässt. «Wir haben uns entschlossen, aus Altersgründen aufzuhören», sagt Walter Stutz, der die Seilerei 1996 mit seiner Frau Ursula kaufte, «wir sind beide über 70 Jahre alt und wollen den Ruhestand geniessen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.