Zum Hauptinhalt springen

Samstag, 7. August, 19.30 Uhrund Sonntag, 8. August, 19.30 Uhr, Schloss Kyburg.

Kein anderer ist so fest und stilsicher in der Tradition verwurzelt, und kein anderer wagt zugleich so mutige und künstlerisch fruchtbare Experimente wie der König der Tango-Gitarre, Juan José Dominguez. Sein perlender, harmonischer und glasklarer Gitarrenklang gilt als einzigartig. In ihm lebt alles, was Tango heisst, sinnliches Temperament und melancholische Leidenschaft. Aber auch auf die anderen Musiker am Samstagabend darf man sich freuen: Michael Zisman, Bandoneon, Alexis Cárdena, Violine, und das Tango-Tanzpaar Leo & Eugenia de Madrid. Am Sonntag spielt der Blockflötenstar Maurice Steger zusammen mit dem aus den Slums von Caracas stammenden jungen Geiger Alexis Cárdenas Musik aus dem Barock und südamerikanische Rhythmen. Doch Alexis Cárdenas ist in der Volksmusik seiner Heimat ebenso zu Hause wie in der Klassik. Zusammen mit seiner Gruppe Recoveco interpretiert er zudem venezolanische Musik. Samstag, 7. August, 19.30 Uhrund Sonntag, 8. August, 19.30 Uhr, Schloss Kyburg.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch