Zum Hauptinhalt springen

Schlafzimmerräuber haben gestanden

Zürich - Zwei Anfang März in Uster verhaftete Schlafzimmerräuber haben laut Radio 1 gestanden, auch die drei Überfälle in Opfikon und Schlieren begangen zu haben. Bei den Männern handelt es sich um einen 21-jährigen Angolaner und einen 22-jährigen Deutschen. Die Täter haben von ihren Opfern Bankkarten erpresst und ihre Konten geplündert. Beim Überfall in Uster wurden sie auf frischer Tat ertappt und nach einer Schussabgabe verhaftet. Die Kantonspolizei Zürich fahndet noch nach einem dritten Täter. (hoh)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch