Zum Hauptinhalt springen

Schlieren Die Kritik von Grüter

Der neue Leader FCZ trifft am Samstag mit Schlieren auf ein weiteres Zürcher Team in Not (Heerenschürli, 18.30 Uhr). Die Anfang Saison zum Aufsteiger gekommene Hoffnungsträgerin Alina Grüter (von Kriens) kritisierte in der «Limmattaler Zeitung» die fehlende Kommunikation zwischen Trainerin Monica Di Fonzo und dem Team. Es fehle ein Vorbild, monierte die 27-Jährige. Ausserdem scheine Di Fonzo Captain Tanja Castillo &endash die Schwester des einstigen Fussballprofis Pascal &endash in ihrer Führungsrolle nicht zu akzeptieren, und Co-Trainer Robert Zubler sei mehr ab- als anwesend. Di Fonzo hingegen wiegelt ab: Die Unstimmigkeiten seien ein «normaler Teambildungsprozess». (dsc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch