Zum Hauptinhalt springen

Schönauer Storch trägt nun einen Ring

Wetzikon – Der Jungstorch in der Schönau hat die Beringung hinter sich. Am Mittwoch um acht Uhr morgens fuhr das Hubrettungsfahrzeug der Feuerwehr Wetzikon-Seegräben bei der Schönau vor. Die Beringung in der luftigen Höhe übernahm der Hombrechtiker Storchenexperte Max Zumbühl. Dank des Rings kann der Storch dereinst weltweit identifiziert werden. (mvl)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch