Zum Hauptinhalt springen

Schuldenschnitt Pannen überschatten Suche nach Ausweg für Griechenland, TA vom 11. und 12. 5.

Schuldenschnitt Pannen überschatten Suche nach Ausweg für Griechenland, TA vom 11. und 12. 5. Entsorgung statt Umschuldung. Griechenland ist praktisch pleite und braucht dringend eine Umschuldung mit Schuldenreduktion. Die EU ist dagegen und hilft dafür mit Darlehen, die an einen rigorosen Sparkurs gebunden sind, der die Lage nur noch verschlimmert. Griechenland ist vom Finanzmarkt abgeschnitten. Bankdarlehen werden gekündigt, und auslaufende Anleihen können nicht mehr durch neue ersetzt werden. Es findet also eine Umschuldung von privaten Anlegern zur EU und dem IWF hin statt. Die Zeche für diese Entsorgung der griechischen Staatsschulden bezahlen die Steuerzahler im Norden. Da in Griechenland die Schmerzgrenze überschritten ist und der Unmut der geschröpften Länder im Norden weiter zunimmt, wird ein Schuldenschnitt schliesslich zum Weg des geringsten Widerstands. Dass die griechische Regierung und die Vertreter der EU vor einer beschlossenen Umschuldung Dementis herausgeben, ist übliche Praxis. Herbert Fritschi, Bassersdorf «Dies ist der Artikeltext. Er wiederholt sich jetzt mehrfach.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch