Zum Hauptinhalt springen

Schwitzen im Zolliker Truben fürs Fernsehen und mehr Umsatz

Sternekoch Daniel Bumann hat für den Sender 3+ den Truben durchleuchtet. Beim Überraschungsbesuch stellte er fest, dass noch nicht alles so läuft, wie es sollte.

«Etwas schmuddelig und wenig einladend wars»: Sternekoch Daniel Bumann hat im Truben Klartext gesprochen.
«Etwas schmuddelig und wenig einladend wars»: Sternekoch Daniel Bumann hat im Truben Klartext gesprochen.
Michael Trost

Jacqueline Kaufmann lächelt, doch der Schweiss auf ihrer Stirn und das Stossgebet, das sie leise zum Himmel schickt, verraten, dass heute kein normaler Tag ist im Zolliker Truben. Dann geht ihr Weinsüppchen endlich raus ins Wyystübli nebenan. In der Küche im ersten Stock des Restaurants ist es warm und eng. Zu eng für die Köchin, die Wirtstochter, einen Kameramann und einen Tontechniker des TV-Senders 3+. Und es ist kein guter Tag für den Überraschungsbesuch des Restauranttesters Daniel Bumann. Während dieser die Vorspeise kostet und Kaufmann den Hauptgang zubereitet – ein Züri-Geschnetzeltes mit Riesling und knuspriger Rösti – sagt sie auch warum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.